MENTALFELD-TECHNIKEN

 

 

Die Mentalfeldtechnik (MFT) basieren auf der Klopfakupressur nach Dr. Roger Callahan (Thougth Field Therapy (TFT)) und der Hypnotherapie von Milton Erickson.

 

Man geht davon aus, dass sowohl körperliche wie auch psychische Beschwerden auf ein Ungleichgewicht im Meridiansystem zurückzuführen sind. Durch die Klopfakupressur verschiedener Akupunkturpunkte kommt die Körper-Energie wieder in Fluss. Diese Klopfakupressur ist eine schnelle Methode zur Linderung und Auflösung von körperlichen und emotionalen Stresszuständen. Auch die Starre aus traumatischen Erfahrungen kann mit der Technik gelöst werden.

 

Die MFT zeigt sich auch erfolgreich bei Unverträglichkeiten, Schlaflosigkeit, chronischer Müdigkeit, Lernblockaden, Ängsten, Zwängen, innerer Unruhe und bei belastenden Gefühlen (Angst, Traurigkeit, Wut, etc.).

 

Außerdem ist das Klopfen sehr zuverlässig beim Ablösen von einschränkenden Glaubenssätzen und dem Verinnerlichen von freimachenden Glaubenssystemen.

 

 

Vorgehensweise

 

Während der Patient seine innere Aufmerksamkeit der zu bearbeitenden Belastung widmet (Nachsprechen von individuellen, heilenden Sätzen), wird er vom Therapeut angeleitet, bestimmte Akupunkturpunkte im Meridiansystem rhythmisch zu beklopfen.

 

Resultat ist eine Verbesserung des Energieflusses in den Meridianen und die Selbstheilungskräfte werden aktiviert.

 

Durch die innere Hinwendung des Patienten zu der empfundenen Belastung wird die Selbstakzeptanz gefördert und es kommt zu einer neuen Verschaltung im Gehirn: alte, belastende Muster, insbesondere auf emotionaler Ebenen, können verlassen werden. Das ist die Basis für eine Verbesserung der körperlichen und seelischen Beschwerden.

 

Die Methode, die anfangs befremdlich wirken mag, liefert unglaublich gute Ergebnisse in sehr kurzer Zeit und kann auch zuhause als Selbsthilfe-Methode in den Alltag integriert werden.

 

Ich empfehle diese effektive Methode allen meinen Patienten. Sie kann auch wunderbar begleitend zu anderen Therapien eingesetzt werden.