KINESIOLOGIE

 

 

 

Kinesiologie ist eine ganzheitliche Methode, die Gesundheit zu verbessern, Stress abzubauen, seine Leistungsfähigkeit zu erhöhen und Blockaden zu lösen.

 

 

Der Name geht zurück auf das griechische Wort für Bewegung. In der Medizin steht "Kinesiologie" für Bewegungslehre und Untersuchung der Muskeln. Kinesiologie ist eine Methodik, die sich die körpereigene Feedbackschleife zunutze macht. Dieses Rückmeldesystem ist sehr einfach und präzise.

 

Physische und psychische Vorgänge im Menschen spiegeln sich auch im Funktionszustand seiner Muskeln wieder. Das Testverfahren, das diese Muskelfunktion ohne Zuhilfenahme von Apparaten erfasst, ist der Muskeltest.

Dabei wird die getestete Person aufgefordert, den zum Testen benutzten Körperteil (meist ein Arm oder ein Bein) gegen den Druck der testenden Person an seinem Platz zu halten.

Die Testergebnisse ("verriegelt" oder "entriegelt") lassen Rückschlüsse zu auf eventuelle Energieblockaden bzw. auf Einflüsse, denen die getestete Person gerade ausgesetzt ist.

Die Kinesiologie macht sich auch das Energiemodell der chinesischen Akupunktur zunutze. Dieses beruht auf den Beziehungen zwischen den Energiebahnen im Körper (Meridianen) und bestimmten Organen. Letztlich geht es  darum, energetische Ungleichgewichte oder Störungen zu identifizieren und auszugleichen - zu balancieren.

Die Kinesiologie geht von der Annahme aus, dass der menschliche Organismus selbst am besten "weiß", was im guttut, was ihm hilft, was ihm fehlt oder ihn stört.

Über das Feedbacksystem des Muskeltests gelingt es, den Körper auf einfache Art direkt zu befragen. Das "System" des Patienten kann beantworten, welches Heilkraut, Blütenessenz, homöopathisches Mittel usw. hilfreich für den Betroffenen sein könnte. Es kann auch zeigen, ob ein bestimmtes Nahrungsmittel, eine soziale oder psychische Situation für ihn ungünstig oder stressbesetzt ist.
Die Kinesiologie betrachtet den Menschen ganzheitlich, im Hinblick auf alle Aspekte seines Wesens, also strukturelle, biochemische und psychische (emotionale, mentale) Komponenten der Gesundheit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Autonomer Regulationstest (AT)

PSychokinesiologie (PK)

MENTALFELD-TEchniken (MFT)